tempolimit - eine Veranstaltung im Rahmen des Hamburger Architektursommers 2003
Start Konzept Lageplan Reinhard Brügmann Pfelder Katrin Schmidbauer Hansjoerg Schneider

 

zur Person: Hansjoerg Schneider

 

1960

geboren in Eckernförde

1979-88

Studium der Freien Kunst an der Muthesiusschule Kiel

 

Studium der Englischen Philologie an der Universität Kiel

 

 

 

Einzelausstellungen / Installationen

 

 

1992

Große Kartuschen, Kunstbüro Berlin

1994

What Shall We Do With Our Walls? Brunswiker Pavillon Kiel

1995

Neue Schnörkel/New Tags, Apparat Galerie, Berlin

1996  

Der öffentliche Raum, Neue Schönhauser Str.20, Berlin

 

Break On Through, Kunst & Co, Flensburg

1997

Submarine, Soma Projektgalerie, Berlin

 

Flexible Walls, UKS Gallery, Oslo

 

Leichtbau, Künstlerhaus Weidenallee, Hamburg

1998

Raum in Raum, Städt. Galerie Villingen-Schwenningen (mit M.Ilg)

1999

Medusa, Kunstflur Spandau, Zitadelle, Berlin

2001

Nanomoderne/Papierarchitekt, Kunstverein Prenzlauer Berg.

 

Instant, Brunnenstr.186, Berlin-Mitte (mit Juro Grau)

2002

Chilehaus, Projekt tempolimit 2002, Hamburg

 

Papierschnitte, Architektur Galerie Berlin

 

Espressobar Coolsingel, Brunswiker Pavillon Kiel

 

Worker’s Club, Augenblick / Raum für Gegenwartskunst, Berlin

 

Trendwände, Kunstraum Düsseldorf

2003

City-O-rama, Fußgängerunterführung Deichtorplatz, Hamburg

 

 

 

 

Chilehaus Hamburg, Projekt Tempolimit, Hamburg

 

 

 

 

Papierschnitte, Architektur Galerie Berlin

 

 

 

 

Espressobar Coolsingel, Brunswiker Pavillon Kiel

 

 

Kontakt: www.hansjoerg-schneider.de