tempolimit - eine Veranstaltung im Rahmen des Hamburger Architektursommers 2003
Start Konzept Lageplan Reinhard Brügmann Pfelder Katrin Schmidbauer Hansjoerg Schneider

 

Katrin Schmidbauer - “HODLOUUDII.”

 

 

Klanginstallation für die südliche Wallschneise des Hamburger Hauptbahnhofes

 

„Auch wenn im Jodler ein „Sehnsuchtston“ (Goethe) zu vernehmen ist, wird er doch als Zeichen des Hochgefühls genommen, keinesfalls hat er den Charakter der Niedergeschlagenheit.“ Claus-Dieter Rath

Mit dem Projekt HODLOUUDII. installiert Katrin Schmidbauer an der Südfassade des Hamburger Hauptbahnhofes einen Lautsprecher. Aus diesem klingt von Zeit zu Zeit ein kurzer Jodler: der sogenannte Naturjodel, der das Empfinden der Bergler und Älpler zum Ausdruck bringt.

HODLOUUDII. Bezieht sich auf die spezielle Topografie der südlichen Wallschneise. Dies ist zum einen das Gefälle des Straßenzuges Richtung Hafen und zum anderen die signifikante städtebauliche Form des großen „Loches“, sich bildend aus den tiefer gelegenen Gleisanlagen und der sie umgebenden hohen Bebauung. Der Jodler bringt den Naturbegriff mitten in die Urbanität des Ortes, ein fiktives Szenario einer Berg- bzw. Tallandschaft wird entworfen. 

 

> zur Person

 

> hier Film zum Download (4.4 MB)

 

 

 

Lautsprecher an der Südfassade des Hamburger Hauptbahnhofs

Ton: Naturjodel, 2 Sekunden

Takt: 20 Minuten